Kloster Eberbach
bei Wiesbaden, September 2002
a21007-03.JPG (51795 Byte)
a21007-08.JPG (55052 Byte)
a21007-09.JPG (51474 Byte)
a21007-10.JPG (55396 Byte)
a21007-27.JPG (58801 Byte)
zurück zur
Auswahl
Zurück zur Auswahl                zur Website des Klosters:
Das Kloster Eberbach ist eine der bedeutendsten Klosterbauten des Mittelalters.
Die Gebäude gehören heute der landeseigenen Stiftung Kloster Eberbach.
Obwohl das Kloster und die Basilika im Zuge der Säkularisation aufgehoben wurden, weiß sich die Stiftung Kloster Eberbach auch dem spirituellen Erbe dieses Ortes verpflichtet. An einigen Tagen im Jahr ermöglicht sie es, die Klosterkirche auch wieder mit gottesdienstlichem Leben zu erfüllen. Der ökumenische gefeierte Rheingauer Winzererntedank und die Hubertusmesse sind bereits Tradition gewordene Termine.
Die Evangelische Kirchengemeinde Oestrich-Winkel, auf deren Gebiet das Kloster Eberbach liegt, hat hier 2008 und 2009 die Osternacht gefeiert. Das Evangelische Dekanat Bad Schwalbach hat hier in den letzten Jahren Dekanatsgottesdienste im Gedenken an Dietrich Bonhoeffer (2006), Paul Gerhardt (2007) und Elisabeth von Thüringen (2008) feiern können.
http://www.klostereberbach.de/
Weitere Informationen:
Stiftung Kloster Eberbach
65346 Eltville im Rheingau
Telefon 06723 / 9178 100 sowie -111, -112 oder -113
Fax 06723 / 9178 101
E-Mail
info@klostereberbach.de
Internet: www.klostereberbach.de

Evangelische Kirchengemeinde Oestrich-Winkel
Rheingaustr. 105 , 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Telefon 06723 / 33 85 , Fax 06723 / 8 76 72
E-Mail mail@ekow.de
Internet: www.ekow.de
Anmerkung:
Während die meisten Zisterzienserklöster in Deutschland zu den Filiationslinien Morimond-Camp oder Morimond-Altenberg  gehören, ist Kloster Eberbach die
einzige direkte Gründung durch die Primärabtei Clairvaux innerhalb der heutigen
deutschen Grenzen.
Die Entsendung erfolgte im Jahre 1136, d.h. unter dem Abt Bernhard von Clairvaux.

Zu Eberbach gehören die Tochterklöster Otterberg und Schönau (1145) sowie
Arnsburg (1174).
Von Schönau wurde 1185 das Kloster Bebenhausen bei Tübingen gegründet.

                Eine Übersicht finden Sie auf der Seite  Filiationen.